Die Kirche des Heiligen Anselm

Die Bischofskirche des Heiligen Anselm liegt in Nins Zentrum. Sie war eine Kathedrale während der Zeit der kroatischen Volksherrscher aber auch dannach. Sie wurde im 6. Jahrhundert gebaut und während der Regierung von König Zvonimir in 1070 renoviert. Seitdem hat sie mehrmals größeren Schaden erlitten. Ihre heutige bauliche Gestalt erhielt sie im 18. Jahrhundert. Auf die Glockenturmseite lehnt sich die Kapelle der Heiligen Marcella aus dem 15. Jahrhundert an. Man nennt sie auch 'Muttergottes von Zečevo'. Hier befindet sich die Muttergottesstatue mit ihrem Sohn in den Armen. In der Kappele ist auch ein Grabstein des Bischofs Jurje Divnić aus der Renaissance. Die Statue wurde in 1646 nach Zadar gebracht um sie vor den Venezianern zu schützen. Jedoch brachte man sie 10 Jahre später in die Kappele zurück, wo sie auch heute liegt. Die Muttergottes, die man in Nin als 'Muttergottes von Zečevo' verehrt, wird auf besondere Art gefeiert. Deswegen ist dort der Hauptwallfahrtsort der Erzdiözese Zadar.

Der Glockenturm der Bischofskirche des Heiligen Anselm liegt westlich von der ursprünglichen Kathedrale und ist ein in Stein bearbeitetes und unabhängiges Gebäude. Vor ungefähr 30 Jahren wurde große konservatorische Renovierung an der Kirche durchgeführt und dabei wurde ihre originelle bauliche Gestalt enthüllt. Man glaubt der Turm sei aus dem 13. Jahrhundert, und er wurde vermutlicherweise im 17. Jahrhundert rekonstruiert.

Visit Nin App
Say yes

Finden Sie uns auf der Web
 
Kontakte

  Tourist board Nin
Trg braće Radića 3
23232 Nin
Kroatien

  +385 23 265 247
  +385 23 264 280
  +385 23 265 247
  info@nin.hr